Experte widerspricht Senator: „Es gibt mehr förderbedürftige Kinder“