CDU-Politiker kritisieren Bezirks-Initiative des SPD-Senats

Hamburg. Der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Dennis Gladiator sowie die beiden CDU-Politiker Jens Grapengeter und Christoph Ploß aus der Bezirksversammlung Hamburg-Nord werfen dem Senat vor, die Bezirke ausbluten zu lassen und zulasten der Hamburger Bürger zu sparen.

Hintergrund sind drei Kleine Anfragen, die die Christdemokraten gestellt haben. Dabei geht es um das Senatsprojekt "Bezirksverwaltung 2020". Damit sollen neue Wege gefunden werden, wie künftig die Aufgaben der sieben Bezirksämter in Hamburg reduziert und Synergien genutzt werden können. Die Initiative kostet rund 500.000 Euro im Jahr.