Folge 792

Sprechen Sie Hamburgisch?

afmackeln jmdn. töten, um die Ecke bringen od. aus dem Verkehr ziehen, und zwar nicht heimlich und hinterlistig, sondern quasi öffentlich und gewaltsam; ik heff den miesen Keerl afmackelt . Syn.: an die Siet bröcht.

Carl Groth, Neumühlen

Anm.: Carl Groth hat schon häufig jemanden afmackelt - nein, nicht in Wirklichkeit, sondern als plattdeutscher Hörspielautor im NDR. Von rotw. abmecken, abmacken, ausmecken (beseitigen, umbringen, töten) aus jidd. mocho (ausgelöscht, vertilgt); du sollst ausgemeckt werden (du sollst krepieren).

Band 2 zur Serie "Sprechen Sie Hamburgisch?" ist noch lieferbar. Sichern Sie sich Ihr Exemplare für 12,95 Euro unter www.abendblatt.de/shop , Tel. 040/347-26566 oder im Buchhandel. Anmerkungen und Vorschläge bitte an briefe@abendblatt.de (Betreff: Hamburgisch).