Bezirke haben kein Ausweichquartier für Bauwagenbewohner

Wilhelmsburg. Möglicherweise wird der derzeitige Bauwagenplatz an der Veringstraße heute geräumt. Laut Markus Schreiber (SPD), Bezirksamtsleiter von Mitte, haben alle übrigen sechs Bezirke keine Alternativ-Plätze zur Verfügung gestellt. Wie berichtet, hatten Mitglieder eines Bauwagenvereins ihre Wagen am Wochenende zunächst auf einem städtischen Gelände an der Buschweide aufgestellt. Als ihnen das untersagt worden war, zogen sie weiter auf das Grundstück einer Künstlerin an der Veringstraße, für das diese eine sogenannte Sondernutzung der Stadt besitzt. Da allerdings das Aufstellen von Bauwagen dort nicht erlaubt ist, müssen die Bewohner nun erneut ausweichen. Schreiber: "Jetzt soll die Baubehörde entscheiden." Diese hatte sich mit dem Verein beschäftigt, nachdem sich die GAL-Innenexpertin Antje Möller als Vermittlerin an ihre Parteifreundin und Bausenatorin Anja Hajduk gewandt hatte.