Hamburger Landgericht

Brüder aus dem Rotlichtmilieu freigesprochen

Neustadt. Das Landgericht hat zwei 23 und 27 Jahre alte Brüder vom Vorwurf der Erpressung freigesprochen. Dass sie versucht haben sollen, einen Rivalen aus dem Rotlichtmilieu an einer Tankstelle in Billstedt um 40.000 Euro zu erpressen, konnte ihnen das Gericht nicht nachweisen. Hintergrund: Zehn Tage zuvor war der 27-Jährige mit einem Messer schwer verletzt worden. Der Cousin des Angreifers habe von sich aus die 40.000 Euro als "Schmerzensgeld" angeboten. Beide Angeklagten hatten die Tat bestritten, Zeugen die Aussage verweigert.