ADAC-Test

ADAC: Vor Hamburgs Schulen wird zu schnell gefahren

Hamburg. Nach Stichproben des ADAC Hansa fahren mehr als 65 Prozent der Autofahrer vor Hamburgs Schulen zu schnell. Mitarbeiter des Automobilklubs haben in den vergangenen Tagen die Geschwindigkeit von insgesamt fast 44 000 Autos vor fünf Hamburger Schulen gemessen und kamen zu diesem ernüchternden Ergebnis. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der vor der Grundschule Mümmelmannsberg mit 96 Kilometern pro Stunde "geblitzt" wurde. Der ADAC fordert eine deutliche Ausweitung von Geschwindigkeitskontrollen, nicht nur "medienwirksam zu Beginn der Schulzeit", sagte Sprecher Matthias Schmitting.