Info

Zur Person

Christoph Ahlhaus, geboren 1969, ist in Heidelberg aufgewachsen. Mit 16 Jahren trat er in die Junge Union ein. Nach dem Abitur absolvierte Ahlhaus eine Banklehre in seiner Heimatstadt und studierte Jura in Heidelberg, Berlin und München, zwischendurch absolvierte er ein Kurzstudium "Praxis der Öffentlichen Verwaltung" in Speyer.

Mit 20 Jahren war Ahlhaus Ortsvorsitzender der CDU in Heidelberg-Schlierbach. Außer einem Sitz im Bezirksbeirat hielt er kein wichtigeres Amt in Heidelberg. Nach seinem Examen war Ahlhaus nur kurz als Anwalt tätig und leitete 1999 den Kommunalwahl-Wahlkampf der CDU in Heidelberg.

Mit 32 Jahren wechselte er - auf Empfehlung des CDU-Bundestagsabgeordneten Karl Lamers an den Hamburger CDU-Chef Dirk Fischer - in die Hansestadt. Hier wurde er Landesgeschäftsführer der Partei. 2004 leitete er den Wahlkampf für Ole von Beust (CDU), der mit der CDU die absolute Mehrheit holte. Anschließend war Christoph Ahlhaus innenpolitischer Sprecher der CDU in der Bürgerschaft, bereits zwei Jahre später wurde er Staatsrat in der Innenbehörde.

Mit 38 Jahren wird Ahlhaus - mit Beginn der schwarz-grünen Koalition - Innensenator. Auf Wunsch der CDU soll er am 25. August Nachfolger von Ole von Beust als Bürgermeister werden. Ahlhaus ist verheiratet und kinderlos.