Folge 467

Sprechen Sie Hamburgisch?

Wurstpelle Sollte man beim Abbeißen eines mit Mettwurst belegten Brötchens etwas Langes, nicht Zerkaubares zwischen die Zähne bekommen, handelt es sich wahrscheinlich um ein Stück Wurstpelle, also Wursthaut, das beim Pellen übersehen worden ist. In Norddeutschland sagt man zu pellen (enthäuten, schälen ) abpellen. ("Pell mal die Wurst ab!"; "Das Ei kannst du so nicht essen, das musst du erst abpellen.")

Nick Eggers

Anm.: In der Schale gekochte Kartoffeln heißen bekanntlich Pellkartoffeln - man muss sie vor dem Essen pellen (Haut abziehen). Von lat. pellis (Haut), frz. peler (enthaaren, schälen), mnd. pelle (Schale).

Sie erhalten das Buch "Sprechen Sie Hamburgisch?" im Buchhandel oder können den ersten und zweiten Band, der im Herbst erscheint, unter www.abendblatt.de/shop oder 040/347-26566 bestellen. Anmerkungen und Vorschläge bitte an briefe@abendblatt.de (Betreff: Hamburgisch).