Blohm + Voss

Abramowitsch verlangt Millionen-Schadenersatz