Folge 441

Sprechen Sie Hamburgisch?

Nie nich seggt Wenn wir im Hochdeutschen Verneinungen wie nie , nicht oder kein bekräftigen wollen, dann sagen wir einfach niemals, gar nicht oder gar kein . Allerdings hört man leider auch oft das völlig falsche Deutsch: in keinster Weise . In den romanischen Ländern ist die doppelte Verneinung gebräuchlich; einst ist sie auch in den süddeutschen Sprachraum eingedrungen. Im bekannten "Hobellied", in dem man sich um den Wert des Glücks streitet, heißt es: am End weiß keiner nix . Die doppelte Verneinung haben wir gelegentlich auch im Plattdeutschen: Dat heff ik nie nich seggt (das habe ich niemals gesagt). Das hochdeutsche kein wird im Plattdeutschen auch in anderer Form als Fragewort gebraucht: Wokeen hett mien Mütz sehn ? (Wer hat meine Mütze gesehen?)

Es grüßt Sie Gerhard von Harscher

Sie erhalten das Buch "Sprechen Sie Hamburgisch?" im Buchhandel oder können den ersten und zweiten Band, der im Herbst erscheint, unter www.abendblatt.de/shop oder 040/347-26566 bestellen. Anmerkungen und Vorschläge bitte an briefe@abendblatt.de (Betreff: Hamburgisch).