Feuerwehreinsatz

Gewerbeschule: Schüler atmen Färbemittel ein

Großeinsatz der Feuerwehr an der Gewerbeschule G 6 an der Richardstraße in Barmbek: Nachdem einige Schüler gestern kurz vor ein Uhr beim Aufräumen eines ehemaligen Labors ein blaues Pulver eingeatmet hatten und über ein Kratzen im Hals klagten, räumten Einsatzkräfte den Bereich der Schule.

Wie sich später herausstellte, hatten sie eine Flasche mit dem ungiftigen Färbemittel Kobaltblau, auch Kobaltsalz genannt, geöffnet oder umgestoßen. Kobaltblau kann allerdings langfristig krebserregend wirken. Das Färbemittel wurde von zehn Berufsschülern eingeatmet, die daraufhin über Atemwegsbeschwerden klagten.

Sie wurden vor Ort von den Rettungskräften versorgt, die mit vier Rettungswagen und mehreren Notärzten am Einsatzort waren, und kamen in nahe gelegene Krankenhäuser. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte sollen sie zur Kontrolle noch einige Zeit stationär in Behandlung bleiben. An der Gewerbeschule an der Richardstraße werden Holztechnik, Farb- und Raumgestaltung unterrichtet.