Hamburg

25 Tonnen Böllermüll

Hamburg. Bei den Silvesterfeiern in Hamburg sind rund 25 Tonnen Partyabfälle zusammenkommen, etwas weniger als im vergangenen Jahr. Seit 0.30 Uhr am Neujahrsmorgen entfernen 67 Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg Silvesterabfälle von Fahrbahnen und Gehwegen an traditionellen Treffpunkten. Gereinigt werden Landungsbrücken, Reeperbahn, Fischmarkt, Jungfernstieg, Innenstadt, Straßenzüge um die Außen- und Binnenalster und Fußgängerzonen in den Innenstädten von Harburg und Bergedorf. Die Reinigungsarbeiten sollten bis zum Nachmittag andauern und werden in den nächsten Tagen fortgesetzt. Viele Böllerreste sind festgefroren und können erst bei Tauwetter entfernt werden.