Behörde gibt weitere Million für das Bürgerhaus Osdorf

Osdorf. Für das geplante Bürgerhaus Osdorf stellt die Stadtentwicklungsbehörde voraussichtlich eine Million Euro bereit. Damit sollen die Außenflächen zeitgemäß gestaltet werden. Laut Behörde ist die Entscheidung zwar noch offen, "aber wir haben bereits eindeutige Zusagen", sagt SPD-Bezirksfraktionschef Thomas Adrian. Wie berichtet, soll mit Beginn der Sommerferien die Grundschule Barlsheide zum Bürgerhaus für den Osdorfer Born und seine rund 13 000 Einwohner umgebaut werden. Platz ist dann für zahlreiche Institutionen aus dem Stadtteil. Auch Theatervorführungen und Konzerte sollen dort möglich sein. Drei Millionen Euro sind für den Umbau bereits zugesagt, im September 2012 soll das Haus eröffnet werden.