Handball-Bundesliga

Mareike Vogel fällt mit Kreuzbandriss bis Saisonende aus

| Lesedauer: 2 Minuten
Luchse-Torhüterin Mareike Vogel ist der große Rückhalt des Bundesliga-Aufsteigers. Bei diesem Siebenmeter von Sarah van Gulik (HSG Bensheim/Auerbach) hat sie aber das Nachsehen.

Luchse-Torhüterin Mareike Vogel ist der große Rückhalt des Bundesliga-Aufsteigers. Bei diesem Siebenmeter von Sarah van Gulik (HSG Bensheim/Auerbach) hat sie aber das Nachsehen.

Foto: Markus Steinbrück / HA

Torhüterin der Handball-Luchse verletzte sich beim 28:28 in Blomberg. Jetzt sind die jungen Zoe Ludwig und Sophie Löbig gefragt.

Buchholz.  Schon die ersten Bilder ließen nichts Gutes erahnen. Mareike Vogel krümmte sich am Boden, hielt sich das rechte Knie und musste, gestützt auf Co-Trainer Matthias Steinkamp und Blombergs Physiotherapeutin Christin Schürmann, vom Feld geführt werden. Mit einem Heber zum 19:19 hatte Blombergs Rechtsaußen Lisa Rajes die Torhüterin der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten überwunden. Beim Rückwärtslaufen verdrehte sich Vogel ohne Fremdeinwirkung das Knie und konnte nicht weiterspielen. Bis zu dieser 41. Minute hatte die 34-Jährige mit elf Paraden und einer Quote von 38 Prozent gehaltener Bälle einmal mehr überzeugt.

Gespräch mit dem Arzt, dann zeitnahe Operation

Nach der ärztlichen Untersuchung ereilte die Spielerin und den Verein die befürchtete Diagnose. „Mareike hat sich das vordere Kreuzband gerissen. Sie wird in dieser Woche ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt führen, um dann zeitnah operiert zu werden“, teilte Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau mit. „Wir sind alle geschockt, aber die Mannschaft muss in dieser Situation noch enger zusammenrücken. Ich muss allerdings deutlich machen, dass wir es bei neun Punkten für den Rest der Saison belassen können, wenn jeder Punktgewinn mit einer verletzten Spielerin bezahlt werden muss. Die Gesundheit der Mädels ist wichtiger.“

Bei den letzten Siegen verletzten sich Schulz und Oldenburg

Bei den letzten Bundesligasiegen der Luchse in Mainz und bei den Kurpfalz Bären hatten sich Kreisläuferin Evelyn Schulz und Rückraumspielerin Jessica Oldenburg jeweils Fußverletzungen, Svea Geist sogar einen Kreuzbandriss, zugezogen. Schulz kann mittlerweile wieder spielen, Oldenburg fällt voraussichtlich bis Ende März aus. Für Mareike Vogel ist die Saison definitiv beendet. Die Verantwortung im Tor tragen jetzt die jungen Keeperinnen Zoe Ludwig (21) und Sophie Löbig (20). Vor allem Ludwig hatte in den vergangenen Wochen mehrfach gute Leistungen gezeigt.

( msb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport