Harburg
Fussball

Harburger TB will den Pfingst-Cup neu etablieren

Foto: Volker Koch

Das traditionsreiche Fußball-Jugendturnier auf der Jahnhöhe soll wieder zu einer festen Institution werden.

Harburg.  Fußball-Jugendturniere an Pfingsten hatten einst Tradition beim Harburger TB. Aus Anlass der 150-Jahre-Feiern des Vereins herrschte jetzt wieder an drei Tagen das bekannte bunte Treiben im Sportpark Jahnhöhe, wo sich mehr als 600 junge Fußballspieler und -spielerinnen und mehr als 1000 Zuschauer auf und neben den Plätzen tummelten. Acht Turniere an drei Tagen von den G- bis zu den D- Jugendlichen für Jungen und Mädchen standen auf dem anspruchsvollen Programm.

Neben einem Pokal für jede Mannschaft und Medaillen für die Spieler ging pro Turnier ein Wanderpokal an das siegreiche Teams. Die Trophäen der „Karl-Heinz-Fromhagen-Gedächtnisturniere“ wurden allesamt von der Familie des 2014 verstorbenen früheren Präsidenten des HTB gestiftet und durch dessen Sohn Ralph an die Sieger übergeben. Flankiert und unterstützt wurde die Veranstaltung von der Commerzbank, die ein Torwandschießen ausrichtete, sowie vielen Eltern, Trainern und Betreuern des Gastgebervereins. Auch beteiligten sich viele Sponsoren mit Geld- und Sachspenden.

„Ohne diese Hilfe wäre ein solcher Erfolg nicht denkbar gewesen,“ betonte HTB-Jugendleiter Rolf Ludwig. Das tolle Wetter und die gute Organisation durch Olaf Bürger und Can Özcan und viele weitere Helfer waren die Garanten für drei uneingeschränkt gelungene Turniertage.

Die Mädchenturniere wurden durch die Anwesenheit von DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg „geadelt“, die voll des Lobes für die Organisatoren war. „All dies ist uns Motivation, auch im kommenden Jahr wieder viel Engagement in eine erfolgreiche Fortsetzung zu investieren und die Pfingstturniere auf der Jahnhöhe wieder zu einer festen Institution werden zu lassen“, ist sich Rolf Ludwig sicher.

Stolze Sieger waren TSV Buchholz 08 (D-Junioren, jung), FC Altona 93 (D-Mädchen, starke Gruppe), VfL Maschen (D Mädchen, mittelstarke Gruppe), Dersimspor (E-Junioren, jung), Adler Berlin (E–Mädchen), FC Süderelbe (F-Junioren, jung), SC Eilbek (F-Mädchen) und die E-Mädchen des Harburger TB.