Harburg
Harburger TB

B-Junioren im Endspiel um den Hamburg-Pokal

Erfolgreiche Nachwuchsfußballer treffen im Finale in der Sportschule des Hamburger Fußball-Verbandes in Jenfeld am 1. Juni 2014 auf Eintracht Norderstedt.

Harburg. Nicht nur die Fußballherren des Harburger TB überraschen gerade die Hamburger Fußballszene weil sie noch um den Aufstieg in die Landesliga mitspielen. Ihr „Endspiel“ steigt am kommenden Sonntag beim TSV Buchholz 08 II. Die B-Junioren des HTB müssen auf ihr großes Saisonfinale noch zwei Wochen länger warten. Am 1. Juni stehen sie in der Sportschule des Hamburger Fußball-Verbandes in Jenfeld im Endspiel um den Hamburg Pokal für junge B-Junioren gegen Eintracht Norderstedt.

War das ein Jubel, als die vom Trainergespann Kirill Schneider und Steffen Prielipp betreuten Nachwuchskicker des HTV in einem besonders in der zweiten Hälfte begeisternden Halbfinale mit 2:1 beim Barsbütteler SV gewonnen hatten. Zur Pause lagen sie verdientermaßen noch mit 0:1 zurück, nach dem Wechsel aber trumpften die 15 und 16 Jahre alten Talente aber richtig auf. Immer wieder angetrieben von ihrem Spielmacher David Mrozek erspielte sich der HTB eine Überlegenheit und kam zu guten Möglichkeiten. Nach 50 Minuten war es soweit. David Mrozek traf per Kopf zum Ausgleich. Jetzt spielten nur noch die Harburger Jungen, die Standards wurden gefährlicher, die mitgereisten Fans feuerten ihr Team lautstark an. Zehn Minuten vor dem Ende war es Tim Bündert, der den Ball volley ins obere Eck beförderte. Der Rest war Jubel.