Harburg. Für die Erweiterung um 200 Stellplätze stehen vorerst 400 Plätze weniger zur Verfügung. Was sich für Pendler noch ändert.

Das Park-and-Ride-Haus in Harburg ist das größte Pendlerparkhaus im Hamburg – eigentlich. Seit einigen Tagen spielt es nur noch im Mittelfeld. Denn von den 900 Plätzen stehen derzeit nur 500 zur Verfügung. Der Abbau ist allerdings nur vorübergehend. In 12 Monaten soll das Harburger P+R-Haus wieder das größte seiner Art in Hamburg sein – und dann sogar noch größer als zuvor. 200 Plätze kommen hinzu.