Freude bei Gartenfreunden

„Spezial 2020“ – Pflanzenmarkt findet statt

In diesem Jahr wird alles anders beim Pflanzenmarkt im historischen Ambiente des Museums am Kiekeberg. Aber er findet statt!

In diesem Jahr wird alles anders beim Pflanzenmarkt im historischen Ambiente des Museums am Kiekeberg. Aber er findet statt!

Foto: Petra Diehl

Freilichtmuseum am Kiekeberg bietet Gärtnereien und Züchtern die Chance, ihre Pflanzen zu präsentieren.

Ehestorf. Am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. August, findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg der spätsommerliche „Pflanzenmarkt – Spezial 2020“ statt. Allerdings an die aktuelle Corona-Situation angepasst. Pflanzenfreunde entdecken auf dem gesamten Museumsgelände in Ehestorf das spezielle Angebot ausgewählter Gärtnereien und Pflanzenzüchter. Darunter sind Kleinbetriebe aus dem In- und Ausland, die bewährte aber auch neue Pflanzensorten in hoher Qualität präsentieren.

Der Pflanzenmarkt findet ausschließlich im Freien statt und unterliegt den aktuellen Kontakt- und Hygienemaßnahmen. Besucher des Marktes müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung auf dem gesamten Gelände tragen. Während des Pflanzenmarktes sind die Ausstellungsbereiche wie das Agrarium und die Spielwelten im Museumsgebäude geschlossen. Der Eintrittspreis beträgt 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei. Die Ausstellerliste ist unter www.kiekeberg-museum.de abrufbar.

Ausstellungsräume im Museum bleiben geschlossen

Vom Nutzgarten zum Ziergarten: Ob Gemüse oder Staude, hier ist für jeden Balkon oder Garten das Richtige dabei. Auf den Freiflächen zwischen den historischen Gebäuden erkunden Besucher die Stände der Gartenbetriebe und Pflanzenspezialisten.

Im August sind viele Gewächse in voller Blüte: Die Besucher erkennen gut, ob die ausgewachsenen Pflanzen zur eigenen grünen Oase passen. Vor Ort erfahren Interessierte gleich, wie sie die ausgewählten Gewächse richtig pflegen. Beim Bummeln über das Museumsgelände entdecken Besucher besonderes Kunsthandwerk wie Gartenkeramik, Schmiedeeisernes oder praktische Gartenwerkzeuge. Die Marktstände sind bis 18 Uhr geöffnet: Es lohnt sich auch noch, am Sonntagnachmittag vorbei zu kommen. Die Ausstellungsräume im Innenbereich des Freilichtmuseums sind während des Pflanzenmarktes geschlossen. Der Museumsladen ist aber für Besucher geöffnet.