Schleuserbande?

Razzia: Polizei durchsucht Haus in Stelle

Die Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag ein Wohn- und Geschäftshaus in Stelle im Landkreis Harburg durchsucht.

Die Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag ein Wohn- und Geschäftshaus in Stelle im Landkreis Harburg durchsucht.

Foto: Joto / JOTO

Nach unbestätigten Informationen sollen Asiatinnen zur Prostitution eingeschleust worden sein

Stelle. Die Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag ein Wohn- und Geschäftshaus in Stelle (Landkreis Harburg) durchsucht. Nach ersten Angaben der Polizei steht der Einsatz in Zusammenhang mit einer Razzia an zwölf Orten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein.

Die Bundespolizei ermittelt gegen vier Deutsche wegen des Verdachts der Schleusungskriminalität. Nach unbestätigten Informationen sollen Asiatinnen zur Prostitution eingeschleust worden sein. In dem Wohnhaus in der Lüneburger Straße stellten die Beamten Beweismittel sicher. Die Ermittlungen laufen.