Harburg
Hamburger Shantychor

De Tampentrekker gehen auf „Nordwindtour 2020“

Der Hamburger Shantychor „De Tampentrekker“ sind mit ihrer Nordwindtour 2020 in der Empore zu Gast.

Der Hamburger Shantychor „De Tampentrekker“ sind mit ihrer Nordwindtour 2020 in der Empore zu Gast.

Foto: De Tampentrekker

Die musikalischen Botschafter Hamburgs gehen am Sonntag in der Buchholzer Empore vor Anker. Heimspiel für einige Mitglieder.

Buchholz.  Mit ihrer mittlerweile über 40 Jahre andauernden Geschichte ist der Hamburger Shantychor „De Tampentrekker“ als musikalischer Botschafter Hamburgs aus der maritimen Szene längst nicht mehr wegzudenken. Auf unzähligen Veranstaltungen begeisterte der Chor sein Publikum mit einem bunten Programm und lud zum Mitsingen ein. Der aus 30 Sängern, Solisten und der fünfköpfigen Band bestehende Chor besticht durch Erfahrung, Charme und ein aktuelles, umfassendes Repertoire. Darin geht es um Hamburg, die Seefahrt, die Weltmeere, alles verbunden mit reichlich Humor.

Den Auftakt für die „Nordwindtour 2020“ der Tampentrekker macht ein Konzert in der Empore Buchholz am Sonntag, den 16. Februar, 18 Uhr. Für einige Chormitglieder handelt es sich dabei quasi um ein Heimspiel, denn aus Buchholz und Umgebung sind es mittlerweile annähernd zehn Sänger und Bandmitglieder, die sich darauf freuen, sich vor einem heimischen Publikum zu präsentieren.

Erobert haben „De Tampentrekker“ in ihrer Laufbahn schon viele Locations für sich, so zum Beispiel die Rickmer Rickmers, Lokale und Hotels der Hafencity Hamburg, die Fischauktionshallen, den Hamburger Hafengeburtstag, das NDR-Hafenkonzert, Sendungen wie ZDF Fernsehgarten, „Die aktuelle Schaubude“ und „Das“ auf dem Roten Sofa bei Bettina Tietjen, Kai Pflaumes „wer weiß denn sowas“ Unter dem Motto „Alle Freunde an Bord“ geht es beim Konzert musikalisch stimmungsvoll auf große Fahrt durch die Weltmeere. Einem breiten Publikum sind „De Tampentrekker“ vor allem durch die musikalische Begleitung der Sendung „Inas Nacht“ in der ARD bekannt.