Stade

Die Geschichte des modernen Tanzes

| Lesedauer: 2 Minuten
In den 1950er-Jahren wurde der Rock'n'Roll erfunden.

In den 1950er-Jahren wurde der Rock'n'Roll erfunden.

Foto: Martin Häusler

„Don’t Stop The Music – The Evolution of Dance“ präsentiert atemberaubende Choreografien.

Stade. Musik und Tanz gehören seit Menschengedenken zusammen. Die Geschichte des Tanzens von den Anfängen bis heute nachzuzeichnen, würde mehr als einen Abend füllen. Deswegen konzentriert sich die Show „Don’t Stop The Music – The Evolution of Dance“ auf das 20. und beginnende 21. Jahrhundert. Am Freitag, 17. Januar, ist die Show im Stadeum zu sehen. Wer selbst einmal durch die jüngere Musikgeschichte tanzen möchte, kann bereits an diesem Sonnabend an einem Workshop teilnehmen. Für beide Termine gibt es noch Karten.

Eindrucksvolle Tänzer, atemberaubende Choreografien und die größten Hits der Neuzeit präsentiert die mitreißende Show „Don’t Stop The Music – The Evolution of Dance“. Die international bekannte Choreografin Maricel Godoy hat eine Gruppe fantastischer Tänzer zusammengestellt und ein atemberaubendes Tanzereignis erschaffen.

Die Künstler von „Don’t Stop The Music“ sind erstklassige Artisten in ihrem jeweiligen Tanzbereich: Stepptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance sowie Covern von Superstars. Auf dem Programm stehen Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.

die Achtziger brachten einen einzigartigen Tanzstil

Zu erleben sind die frühen 30er- und 40er-Jahre mit Stepptanz, Swing und Charleston bis hin zum Rock ’n’ Roll der 50er und zur Discobewegung der 70er-Jahre. Weiter geht es mit Michael Jacksons und Madonnas beeindruckenden Klängen der 80er-Jahre, die einen völlig neuen, einzigartigen Tanzstil mit sich brachten. Im neuen Jahrtausend wird die Jugend von aufgeschlossenen Künstlern wie Lady Gaga mit selbstbestimmten Botschaften und eindrucksvollen Tanzshows beeinflusst.

Am Sonnabend, 11. Januar, findet von 10 bis 12.30 Uhr ein Tanz-Workshop zu „Don’t Stop The Music“ im Stadeum statt. Unter der Anleitung von Tanya Sedlatzek vom Stader Ballettstudio „off balance“ erarbeiten die Teilnehmer mit Elementen verschiedener Tanzstile eine passende Choreografie. Der Workshop richtet sich an Tanzinteressierte ab 14 Jahren und ist auch für Anfänger geeignet. Die Teilnahme kostet ab 28 Euro inklusive Besuch der Show.

Don’t Stop The Music Freitag, 17. Januar, 19.45 Uhr, Stadeum, Stade, Karten ab 20,75 Euro unter 04141/409140 und www.stadeum.de

Tanz-Workshop Sonnabend, 11. Januar, 10 Uhr, Stadeum, Anmeldung 04141/409140

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg