Harburg
Die Kraft der Liebe

Das Russische Nationalballett tanzt

Das Russische Nationalballett zeigt in diesem Jahr „Giselle“ in Buchholz.

Das Russische Nationalballett zeigt in diesem Jahr „Giselle“ in Buchholz.

Foto: agenda production

Die Empore bietet Giselle, Inbegriff des romantischen Balletts – am Nachmittag wird Schwanensee für Kinder gezeigt.

Buchholz. Seit Jahren begeistern die Tänzer des traditionsreichen russischen Nationalballetts in der Vorweihnachtszeit das Empore-Publikum mit je zwei Veranstaltungen. Auch in diesem Jahr kommt das herausragende Ensemble mit ihrer großen Kunst wieder in die Nordheide. Gezeigt werden in diesem Jahr das romantische Weihnachtsballett „Giselle“ sowie in der Nachmittagsvorstellung „Schwanensee“. In beiden Stücken geht es um die Kraft der Liebe.

Giselle ist ein schönes, charmantes, junges Mädchen. Aufgrund ihrer zarten Gesundheit bleibt sie zu Hause, statt mit ihren Freundinnen auf dem Feld oder in den Weinbergen zu arbeiten. Herzog Albrecht ist von Giselles Schönheit verzaubert. Als er sich verkleidet und sich mit Giselle im Dorf trifft, beabsichtigt er nicht, mit ihren Gefühlen zu spielen. Er will ihr nur näherkommen und denkt nicht weiter über die Konsequenzen seines Handelns nach.

Giselle stirbt an gebrochenem Herzen

Giselle fühlt auf Anhieb, dass Albrecht anders ist als die anderen jungen Männer, die sie sonst kennt. Albrecht aber ist verlobt mit Bathilde, der Tochter des Herzogs von Kurland. Innerlich sehnt sich Giselle nach einer Hochzeit mit Albrecht. Dass dieser Traum nie in Erfüllung geht, ist die Tragödie von Albrechts Verrat und Giselles Tod.

Giselle stirbt an gebrochenem Herzen. Giselles Liebe zu Albrecht ist so groß und stark, dass sie den Verlust ihres Traumes für immer mit ihm glücklich zu sein, nicht verkraften kann. Diese große Liebe ist es wiederum auch, die es Giselle ermöglicht, Albrecht zu vergeben und ihn zu retten. Ihre Güte und Liebe zu Albrecht sind stärker sogar, als alle dunklen Mächte, die versuchen, ihren finsteren Einfluss auf sie auszuüben.

Nicht umsonst wird das Ballett Giselle als Inbegriff des romantischen Balletts betrachtet. Es verkörpert eine Welt, in der man tatsächlich an einem gebrochenen Herzen stirbt und in der Liebe selbst den Tod überlebt.

„Schwanensee“ – Vorstellung schon am Nachmittag

Die Nachmittagsvorstellung mit „Schwanensee“ richtet sich speziell an jüngere Besucher. Jede Szene wird durch eine Märchenerzählerin anschaulich gemacht, so dass auch die Kleinsten im Publikum den getanzten Szenen und der Balletthandlung folgen können. „Schwanensee“ erzählt die Geschichte des jungen Prinzen Siegfried, der heiraten soll, um die Dynastie zu erhalten. Er verliebt sich aber nicht in eine der vorgesehenen jungen Damen, sondern in ein zauberhaftes fremdes Mädchen, der er ewige Treue schwört. Die wunderschöne Odette ist jedoch mit einem bösen Zauber belegt und darf nur nachts für wenige Stunden menschliche Gestalt annehmen.

Russisches Nationalballett Freitag, 20. Dezember, Empore Buchholz

16 Uhr: Schwanensee, 20 Uhr: Giselle

Karten unter 04181/28 78 78 und www.empore-buchholz.de sowie an der Kartenkasse.