Info

Lebensmittelskandale der vergangenen Jahre

48 Menschen sterben 2011 an der Ehec-Epidemie. 4248 weitere erkranken, viele . Salat, Gurke und Tomate kommen zu Unrecht als möglicher Verursacher in Verruf. Jetzt steht fest. Bokshornkleesamen aus Ägypten haben Ehec ausgelöst.

Dioxin in Eiern verunsichert Januar 2011 die Verbraucher. Der krebserregende Stoff war über verunreinigtes Tierfutter in die Eier gelangt. 5000 Höfe wurden gesperrt. Verbraucher ließen Eier von Hühnern aus Käfighaltung in den Regalen liegen. Erkrankt ist niemand.

"Gammelfleisch": Mehr als 200 Tonnen verdorbenes Rind- und Putenfleisch haben eine Handvoll Fleischhersteller im Winter 2005 auf den Markt gebracht.

Das Unkrautvernichtungsmittel Nitrofen entdecken Bauern im Sommer 2002 in Öko-Weizen.