Harburg
Info

Ein Motorrad wie kein anderes

Schon seit 1975 gibt es die Goldwing. Als Honda damals das erste Modell auf den Markt brachte, war ein Einliter-Vierzylindermotor mit 82 PS eingebaut. Hubraum und Leistung wuchsen mit den folgenden Modellgenerationen stetig an. Heute verfügt die aktuelle Goldwing über einen Sechszylindermotor mit 1,8 Liter Hubraum und 118 PS - mehr als manches Mittelklasseauto.

Auch das Gewicht ist imponierend . Gut 400 Kilogramm wiegt die vollgetankte Maschine - mit Zuladung sogar über 600 Kilo. Da sich ein solches Schwergewicht von Hand kaum noch rangieren lässt, besitzt die Goldwing einen Rückwärtsgang. Sonst ist auch alles drin und dran, was technisch machbar ist: ABS, Radio und häufig auch Funk und ein Navigationssystem. Sogar ein Airbag ist verfügbar.

Angesichts der Leistungsdaten und der Vollausstattung gilt die Goldwing als ideale Tourenmaschine für die Langstrecke. Stolz ist dementsprechend der Preis. Für 28 300 Euro steht die Goldwing bei Honda Deutschland in der Preisliste. Doch viele Fans holen sich ihre Maschinen aus den USA, wo sie günstiger zu haben sind. Neu hergestellt werden Goldwings derzeit nicht. Das Werk in den USA wurde geschlossen, die Fabrikationseinrichtungen nach Japan verschifft, wo die Produktion demnächst wieder anlaufen soll.

In Deutschland gibt es nach Angaben des Dachverbandes Goldwing Föderation Deutschland (GWFD) über 12 000 Goldwing-Besitzer und 80 Clubs. Alle zwei Jahre veranstaltet die GWFD ein internationales Treffen, zu dem die Goldwing-Fans mit ihren Maschinen anreisen.