Info

Zeugen der ersten Angriffe treffen sich

Am Mittwoch, 30. April, treffen sich zum letzten Mal die Harburger, die als Kinder die ersten Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg auf den Bezirk miterlebt haben, und die vor 70 Jahren, also am 1.Mai 1944, in die Kinderlandverschickung gebracht wurden.

Das Treffen im „GastHuus am Schwarzenberg", Schwarzenbergstraße80 (Telefon: 7657996) ist gleichzeitig eine Zusammenkunft ehemaliger Schüler der beiden Oberschulen, die es im Krieg in Harburg gab: die Friedrich-Ebert-Schule, Oberschule für Jungen, und das Lyceum, Oberschule für Mädchen.

Alte Fotos und alte Dokumente aus dieser Zeit können mitgebracht werden. Die Organisatoren erwarten etwa 50 Teilnehmer auf dem Schwarzenberg. Das Treffen beginnt um 15 Uhr. Organisiert wird es von Claus Günther, auch ein ehemaliger Schüler der Friedrich-Ebert-Oberschule. Weitere Infos unter Telefon: 040/543280.