Info

Rezept des Monats: Paprika-Tomaten-Suppe

Wenn sie nicht roh verzehrt wird, wird die Paprikaschote meist gefüllt gegessen. Aus ihr und ihrem Verwandten, der Tomate, kann man jedoch auch eine schmackhafte Suppe kochen.

Dazu zwei große rote Paprikaschoten, zwei kleine Zwiebeln und zwei Knoblauchzehen fein hacken. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz anbraten. Die Paprikastückchen mit zwei Esslöffeln Wasser dazugeben. Fünf bis zehn Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Paprika gar ist. Zugedeckt weitere zehn Minuten köcheln lassen. Wenn die Suppe zu sämig wird, Wasser zugeben.

400 Gramm gehackte Tomaten aus der Dose und 1,2 Liter Gemüsebrühe hinzugeben. Mit Salz und schwarze, Pfeffer abschmecken und ohne Deckel weitere 15 Minuten köcheln lassen. Je nach Geschmack frische Kräuter wie Majoran, Oregano oder Basilikum klein schneiden und zum Schluss unter die Suppe rühren.

Wer es etwas schärfer mag, fügt noch eine frische Chilischote hinzu. Die Schote halbieren und entkernen. Dann in dünne Ringe schneiden und mitkochen.