Info

Die Wurzeln reichen bis ins 19. Jahrhundert

Als Tochterunternehmen von Shell und Esso - jeweils 50 Prozent - ist die BEB Erdöl und Erdgas GmbH nach eigenen Angaben der größte deutsche Erdgas- und ein "bedeutender deutscher Erdölproduzent". 2002 gliederte die BEB ihre Explorations- und Produktionsaktivitäten an die Exxon Mobil Production Deutschland GmbH aus. Der Konzern agiert seitdem nur noch als Holding.

Der Name BEB geht auf die Brigitta-Elwerath-Betriebsführungsgesellschaft mbH zurück, die aus der 1939 gegründeten Gewerkschaft Brigitta hervorgegangen ist. Deren Wurzeln wiederum reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück.

Die Rechte der BEB an dem "Bewilligungsfeld Meckelfeld" beruhen auf Bohrungen zwischen den 1950ern- und 1990er-Jahren. Damals förderte die BEB Erdöl in dem Gebiet. Noch immer zeugen mehrere Erdölpumpen von dieser Zeit.

Der Unterschied zwischen einem Bewilligungsfeld wie "Meckelfeld" und einem Erlaubnisfeld wie "Oldendorf" ist folgender: Die Erlaubnis gewährt das Recht, Bodenschätze aufzusuchen. Die Bewilligung gewährt das Recht, Bodenschätze aufzusuchen und zu gewinnen oder das Eigentum an den Bodenschätzen zu erwerben. Bei beidem geht es aber nur um das Abstecken von Rechten, nicht um Eingriffe in den Boden.