Eppendorf

Sylvie Meis sucht Nachmieter für ihren "Kleiderschrank"

Sylvie Meis, Moderatorin während einer Präsentation ihrer Sonnenbrillen-Kollektion im März dieses Jahres.

Sylvie Meis, Moderatorin während einer Präsentation ihrer Sonnenbrillen-Kollektion im März dieses Jahres.

Foto: picture alliance/Georg Wendt/dpa

TV-Moderatorin trennt sich von kleinerer ihrer Hamburger Wohnungen. So viel müssen Mieter für die 155 Quadratmeter zahlen.

Hamburg. Irgendwann muss die Vernunft siegen. Mit dieser Begründung trennt sich TV-Moderatorin Sylvie Meis von einer ihrer beiden Hamburger Wohnungen in Eppendorf. Gegenüber der "Bild" erklärte die 41-Jährige, dass sie als Familie zwei Wohnungen in dem schmucken Mehrfamilienhaus in Eppendorf angemietet hatte. Meis, ihr Sohn Damian und Ex-Mann Rafael van der Vaart planten, dort zwei bis drei Jahre wohnen zu bleiben.

Doch privat kam für die Familie bekanntlich alles anders. Deswegen wohnen die Moderatorin und ihr Sohn seit nunmehr sieben Jahren allein in den beiden Luxus-Appartements. Wobei Sylvie Meis, das verrät sie, die kleine Wohnung mit 155 Quadratmetern "nur als Kleiderschrank" nutzt. Damit soll nun Schluss sein. "Es ist etwas, was ich schon vor Jahren hätte tun müssen", so Meis in der "Bild".

Wohnung hat eine Dachterrasse mit Brunnen

Vom 1. Oktober an wird ein Nachmieter für die Maisonette-Wohnung mit fünf Zimmern gesucht. Wer der neue Nachbar von Sylvie Meis werden möchte, muss tief in die Tasche greifen. Monatlich kostet das Luxus-Appartement 4830 Euro – warm. Dafür gibt es auf der Dachterrasse auch einen Brunnen samt weitem Blick über Eppendorf.

Sylvie Meis und Sohn Damian wollen weiterhin in Hamburg bleiben und planen nun, die größere ihrer beiden Wohnungen entsprechend umzugestalten. Das heißt wohl: Es muss Platz für den Kleiderschrank geschaffen werden.