Hamburg-Nord

123 neue Mietwohnungen für Senioren in Eppendorf

Der Entwurf des Hamburger Büros "prasch buken partner architekten partG mbB" für die Breitenfelder Straße 33

Der Entwurf des Hamburger Büros "prasch buken partner architekten partG mbB" für die Breitenfelder Straße 33

Foto: Otto Wulff Projektentwicklung GmbH

Otto Wulff baut an der Breitenfelderstraße nahe dem UKE für 24 Millionen Euro Sozialwohnungen. Im Frühjahr 2019 geht es los.

Hamburg. An der Breitenfelderstraße 33 in Eppendorf entstehen in unmittelbarer Nachbarschaft zum UKE 123 neue Seniorenwohnungen. 41 davon sind Sozialwohnungen im 1. Förderweg mit Einstiegsmieten um 6,50 Euro netto kalt pro Quadratmeter, 82 Wohnungen werden im 2. Förderweg (Einstiegsmiete 8,60 Euro) realisiert.

Der Bau soll im März 2019 starten, die Genehmigung ist jetzt erteilt worden. Bauherr ist die zur Otto-Wulff-Gruppe gehörende Löwenstraße 77a Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG. Sie investiert 24 Millionen Euro.

Sozialwohnungen 2020 bezugsfertig

Auf dem 4000 Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein durchgehend sechsgeschossiger Riegel mit einem zusätzlichen Staffelgeschoss und einer Tiefgarage. Bis zum 6. Stock einschließlich sind alle Wohnungen barrierefrei. Die meisten Wohnungen haben zwei Zimmer auf rund 50 Quadratmetern. Im Erdgeschoss wird es Gemeinschaftsräume geben. Die Grünanlage um das Haus herum wollen die Landschaftsarchitekten von Schoppe und Partner ansprechend gestalten und hohe Aufenthaltsqualität bieten.

Die Familie Wulff will den Neubau langfristig im eigenen Immobilien-Bestand halten. Mietinteressenten können sich ab dem 1. Quartal 2020 registrieren lassen. Im Laufe des gleichen Jahres soll das Gebäude bezugsfertig sein.