Uhlenhorst

Zivilfahnder ertappen jugendliche Einbrecherinnen

Die Beamten entdeckten nach dem Zugriff Einbruchswerkzeug bei den Tatverdächtigen (Symbolbild)

Die Beamten entdeckten nach dem Zugriff Einbruchswerkzeug bei den Tatverdächtigen (Symbolbild)

Foto: Kai Remmers / picture alliance / dpa

Beamte der „Soko Castle“ fassen zwei 14 und 19 Jahre alte Tatverdächtige, als sie ein Haus in Uhlenhorst mit Diebesgut verließen.

Hamburg.  Kurz nach einem Wohnungseinbruch hat die Polizei in Hamburg-Uhlenhorst zwei mutmaßliche Einbrecherinnen in Tatortnähe gefasst. Nach Angaben der Polizei beobachteten Zivilfahnder der „Soko Castle“ am Dienstagmittag zwei 14 und 19 Jahre alte weibliche Verdächtige, wie sie ein Mehrfamilienhaus betraten und es kurz darauf mit einer Tasche voller Kleidungsstücke, Elektronik und Schmuck verließen.

Zudem entdeckten die Beamten Einbruchswerkzeug bei dem Duo. Eine Wohnungseingangstür des Hauses war aufgebrochen worden. Die beiden Tatverdächtigen kamen in Untersuchungshaft.