Busbeschleunigung

CDU spricht von „Katastrophe“ am Mühlenkamp

Nach Angaben der CDU solle die Metrobus-Linie 15 „entgegen der Aussage des SPD-Senats“ nun doch von der Haltestelle Alsterchaussee über den Mühlenkamp bis zur U- und S-Bahn-Station Barmbek verlängert werden.

Hamburg. In wenigen Monaten beginnen die Bauarbeiten für das Busbeschleunigungsprogramm am Mühlenkamp. Nach Angaben der CDU solle die Metrobus-Linie 15 „entgegen der Aussage des SPD-Senats“ nun doch von der Haltestelle Alsterchaussee über den Mühlenkamp bis zur U- und S-Bahn-Station Barmbek verlängert werden. 22 Parkplätze würden aufgrund der Planungen wegfallen.

Die Gertigstraße werde zu einer „unechten“ Einbahnstraße, wodurch die Erreichbarkeit im Quartier deutlich eingeschränkt werde. Dazu sagt Christoph Ploß von der CDU-Fraktion im Bezirk Nord: „Diese Planungen sind eine Katastrophe! Eine wichtige Querverbindung, die Gertigstraße, wird durch die Vorhaben von Bürgermeister Olaf Scholz im Quartier kaputt gemacht, und dadurch wird den örtlichen Gewerbetreibenden systematisch geschadet.“