St. Pauli

Unfall auf der Reeperbahn: Mann lebensgefährlich verletzt

Nach einem Streit mit Hotelgästen trat ein 41-Jähriger unvermittelt auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst.

Hamburg. Am frühen Freitagnachmittag ist ein 41-Jähriger auf der Reeperbahn bei einem Vekehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei soll der Mann mit zwei Gästen, die vor einem Hotel auf der Terrasse saßen, in Streit geraten sein, allem Anschein nach kam es im Verlauf dieser Auseinandersetzung auch zu einer Tätlichkeit zwischen den drei Beteiligten.

Im Anschluss lief der mutmaßlich alkoholisierte Mann auf die Fahrbahn und wurde dort von einem Pkw erfasst, dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Er erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt.

Die Polizei ermittelt nun sowohl den Hergang des Streits als auch den des Unfalles.

( josi )