Karneval

Venezianischer Maskenzauber an der Alster

Der Maskenzauber an der Alster ist jedes Jahr die etwas andere Karnevalstradition. Ein Hauch von Venedig hält in Hamburg Einzug.

Hamburg.  Masken, prachtvolle Roben, Gewänder und aufwendigen Frisuren – ein Hauch von Venedig in der Hansestadt. Denn am Wochenende wird in Hamburg zum jährlichen Maskenzauber an der Alster geladen. Eine besondere Art des Straßenkarnevals im barocken, venezianischen Stil – und das zum 15. Mal.

Unter dem Stichwort "Flanierende Masken" gehen die Teilnehmer von den Colonnaden zu den Alsterarkaden und posieren für Zuschauer, Passanten und Fotografen. Organisiert wird der Maskenzauber von der Agentur Incanto. Teilnehmer sollten sich vorher über orga@maskenzauber.de anmelden. Am Sonnabend startet der Umzug um 11 Uhr an den Colonaden und findet seinen Höhepunkt gegen 12.45 Uhr an den Alsterarkaden.

Am Sonntag gibt es zu dem Umzug bei Tageslicht auch einen Umzug mit Fackeln ab etwa 16 Uhr.

Der traditionelle Venezianische Maskenball, der sonst im Literaturhaus stattfindet, wird in diesem Jahr ausfallen. Für den Maskenball 2017 können sich Interessierte bereits jetzt anmelden.

Samstag, 23. Januar 2016, Flanierende Masken an den Colonnaden 11 Uhr bis 11.45 Uhr, Flanierende Masken an den Alsterarkaden 11.45 bis 13 Uhr, Höhepunkt Alsterarkaden ca. 12.45 Uhr

Sonntag, 24. Januar 2016, Flanierende Masken an den Alsterarkaden 14.30 bis 16 Uhr, Höhepunkt Alsterarkaden ca. 15.30 Uhr, Flanierende Masken an den Colonnaden 16 bis 17 Uhr

Gemeinsames Abschlußdefilée für alle maskierte Hamburger 17:00 Uhr (Startpunkt vor dem Lokal Bocksbeutel in den Colonaden).