Neustadt

Ministerin spendiert Seeleuten in Hamburg Internetzugang

Die Chefin des Bundesarbeitsministeriums Andrea Nahles fördert den WLAN-Anschluss im Seemannsheim Krayenkamp mit knapp 17.000 Euro.

Hamburg.  Das Bundesarbeitsministerium von Ministerin Andrea Nahles (SPD) schenkt dem Seemannsheim Krayenkamp am Hamburger Michel einen WLAN-Anschluss. Pünktlich zur Weihnachtszeit fördere das Ministerium die Installation eines WLAN-Anschlusses mit 16.900 Euro, teilte das Seemannsheim am Mittwoch mit. 5.600 Euro gibt der Trägerverein dazu. Damit können die Seeleute zeitlich unbeschränkt und gratis das hauseigene Netzwerk nutzen.

„Dank WLAN haben die Seeleute nun eine optimale Möglichkeit, um über Skype mit der Familie zu Hause zu telefonieren“, sagte Geschäftsführerin Inka Peschke. Außerdem könnten sie Fernsehprogramme der Heimat sehen und über soziale Netzwerke in Kontakt kommen. „Vorher mussten die Seeleute auf teure Tarife zurückgreifen und hier auf den Fluren die beste Verbindung suchen.“

Das vom Bundesministerium geförderte WLAN ist eine der Hilfen, die das Seearbeitsübereinkommen (Consolidated Maritime Labour Convention of the International Labour Organization) vorsieht. Ziel des Übereinkommens ist es, die Rechte, Arbeits- und Lebensbedingungen der Seeleute zu verbessern. „Das Übereinkommen greift auch an Land“, sagte Peschke. Es werde in dem Abkommen ausdrücklich auch auf die Verbesserung der Freizeiteinrichtungen und der sozialen Betreuung hingewiesen.

( epd )