Unfall auf St. Pauli

Auto schleudert Fußgänger auf der Reeperbahn durch die Luft

Ein Rettungswagen auf der Reeperbahn (Symbolbild)

Ein Rettungswagen auf der Reeperbahn (Symbolbild)

Foto: HA/Michael Arning

Offenbar war der Mann zuvor bei Rotlicht über die Straße gegangen und wurde von einem Auto erfasst. Opfer zeitweise nicht ansprechbar.

Hamburg.  Zu einem schweren Unfall ist es am Sonnabendnachmittag auf der Reeperbahn gekommen. Ein Fußgänger wurde dabei schwer verletzt, teilte der polizeiliche Lagedienst mit.

Nach ersten Erkenntnissen überquerte der Fußgänger gegen 14 Uhr bei Rotlicht die Reeperbahn auf Höhe der Talstraße. Der Fahrer eines Citroën konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Fußgänger. Der Mann wurde dabei mehrere Meter durch die Luft geschleudert.

Er war zeitweise nicht mehr ansprechbar und wurde mit einem Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht. Die Fahrbahn Richtung stadtauswärts musste für die Unfallaufnahme zeitweise gesperrt werden.