Sommerferien

Hamburger Innenstadt droht der Verkehrskollaps

Kreuzung Ferdinandstor, Wallringtunnel und Lombardsbrücke werden für fünf Wochen gesperrt. Einschränkungen gibt es auch im HVV.

Hamburg. Ferienzeit, Baustellenzeit: Während viele Hamburger in den Sommerurlaub fahren, müssen sich die Daheimgebliebenen auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen.


An den Verbindungsstraßen zur A 25 und zur A 7
haben bereits am ersten Ferientag zwei Baumaßnahmen begonnen: Wegen Asphaltierungsarbeiten ist ein Teil des Curslacker Neuer Deich zwischen der Straße Am Schleusengraben und an der Anschlussstelle Bergedorf noch bis zum 25. Juli teileise gesperrt. Es ist eine Einbahnstraße von Norden nach Süden in Richtung A 7 eingerichtet. Aus südlicher Richtung kommend, kann Bergedorf nicht angefahren werden.


Die A-7-Anschlussstelle Hamburg-Volkspark in Richtung Flensburg ist noch bis zum 21. August komplett gesperrt. Der Grund sind Straßenbauarbeiten und die Erneuerung der Ampeln. Wegen der Baumaßnahmen verändert sich auch die Verkehrsführung in der Schnackenburgallee: In beiden Fahrtrichtungen wird einer von zwei Fahrstreifen gesperrt.

In der Innenstadt
sollen von Sonntag, 19. Juli, gleich drei Baumaßnahmen auf einmal beginnen. Für voraussichtlich fünf Wochen – also bis Ende August – werden sowohl die Kreuzung Ferdinandstor zwischen der Lombardsbrücke und dem Glockengießerwall, als auch der Wallringtunnel und die Lombardsbrücke voll gesperrt. Der Wallringtunnel wird bereits seit Ende 2014 saniert und mit einer neuen Sicherheits- und Brandschutztechnik ausgestattet. Die am Sonntag beginnende Sperrung ist notwendig, um die Fahrbahnen aus dem Wallringtunnel zum Ferdinandstor anzuheben und zu erneuern. Auf der Lombardsbrücke werden die Abdichtung und Fahrbahnbeläge erneuert. Außerdem wird die Fahrbahnaufteilung verändert, sodass die Geh- und Radwege auf der Binnenalsterseite breiter werden. Der im Frühjahr begonnene Umbau der Kreuzung Ferdinandstor wird während der Vollsperrung ebenfalls fortgesetzt.


Die Lombardsbrücke ist bis zum 24. August zwischen der Kreuzung Esplanade/Neuer Jungfernstieg und Ballindamm gesperrt. Der Wallringtunnel kann über den Glockengießerwall umfahren werden. Der Ballindamm bleibt aus Richtung Kennedybrücke/An der Alster anfahrbar. Vom Ballindamm kann nur auf einer Spur nach rechts abgebogen werden. Am Ferdinandstor kann der Verkehr vom Glockengießerwall nur rechts in Richtung Kennedybrücke/An der Alster abbiegen. Vom 20. bis 22. August wird zusätzlich die Zufahrt von der Kennedybrücke/An der Alster zum Ferdinandstor für Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Die Haltestellen des HVV im Bereich der Kreuzung Ferdinandstor werden in der gesamten Bauzeit nicht bedient. Ersatzhaltestellen sind ausgeschildert.

Die Fahrgäste des HVV
müssen sich auf weitere Änderungen einstellen. Der Fahrplan vieler Busse, unter anderem der Linien M4 und M6, wird in den Ferien dem geringeren Bedarf angepasst: Die Busse fahren nur noch im Zehn-Minuten-Takt statt alle fünf Minuten. Zudem werden die Sperrzeiten für Fahrräder in den U- und S-Bahnen aufgehoben. In den Bussen gilt das Fahrradverbot an Werktagen von 6 bis 9 Uhr und 16 bis 18 Uhr wie bisher.


Die U-1-Haltestelle Ochsenzoll wird wegen des barrierefreien Ausbaus noch bis zum 26. August zeitweise nicht bedient. Die Züge in Richtung Norderstedt halten werktags von 6 bis 9.30 Uhr nicht an der Haltestelle, von 14.45 bis 20 Uhr fahren die Züge in Richtung Innenstadt ohne Halt durch die Station. Den Fahrgästen wird empfohlen, eine Haltestelle weiter zu fahren und anschließend den Zug zurück zu nehmen, um an der Haltestelle Ochsenzoll aussteigen zu können.


Die Linie U 1 ist noch fast sechs Wochen lang zwischen Kellinghusenstraße und Hallerstraße gesperrt und wird durch Busse ersetzt. Grund ist der barrierefreie Ausbau der Haltestellen. Zwischen Hallerstraße und Jungfernstieg verkehrt bis zum Sonntagabend noch ein Pendelzug im Zehn-Minuten-Takt. Vom Montag, 20. Juli, bis 26. August wird die U 1 dann sogar zwischen Kellinghusenstraße und Jungfernstieg gesperrt. Es fahren Ersatzbusse.


Die Linie U 4
fährt wegen Brückenbauarbeiten bis zum 14. August zeitweise nur bis zur Haltestelle Horner Rennbahn, während die Linie U 2 auf derselben Strecke bis zur Endstation Mümmelmannsberg durchfährt.


Bei der S-Bahn fahren zudem am Sonntag, 19. Juli, von 4 Uhr bis Betriebsschluss Busse statt Bahnen zwischen Blankenese und Othmarschen.


Auf der Linie S 11 bleiben noch bis zum 22. November Einschränkungen bestehen. Wegen der Bauarbeiten an der Güterumgehungsbahn auf dem Abschnitt Alte Wöhr bis Barmbek musste der Fahrplan geändert werden. Den geänderten Fahrplan sowie weitere Informationen finden Sie auf hvv.de.