Wohnen im Alter

Gesundheitsamt Altona veranstaltet Infotag für Senioren

Im Alter agil bleiben – mit Hilfe  anderer.

Im Alter agil bleiben – mit Hilfe anderer.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Diverse Einrichtungen stellen sich beim „Markt der Möglichkeiten“ vor. Der Ort der Veranstaltung ist das Bürgerhaus Bornheide.

Hamburg.  Ratlosigkeit bei vielen Seniorinnen und Senioren beziehungsweise deren Angehörigen: Sie sind für den Umzug in eine Senioren-Einrichtung aufgeschlossen, haben aber kaum Einblicke oder können sich nicht für den richtigen Zeitpunkt für den entsprechenden Schritt entscheiden.

Um hier Abhilfe zu schaffen, bietet das Gesundheitsamt Altona am Mittwoch, 25. September, einen Informationstag im Bürgerhaus Bornheide (Rotes Haus), Bornheide 76, an. Mit-Organisatoren sind der Bezirks-Seniorenbeirat Altona, die Gesundheits-und Pflegekonferenz Altona sowie die beteiligten Pflegedienste und Senioreneinrichtungen. Das Programm: Ab zehn Uhr spricht Uwe Seemann vom Pflegestützpunkt Altona zum Thema „Wie finanziere ich einen Heimplatz?“. Anschließend gibt es von 10.30 bis 12.30 Uhr vor Ort den „Markt der Möglichkeiten – pflegerische Versorgung“. Dort stellen sich unter anderem Pflegeeinrichtungen, Selbsthilfegruppen und andere Beteiligte der Gesundheits- und Pflegekonferenz Altona vor. Dabei besteht die Möglichkeit, mit verschiedenen Ansprechpartnern aus dem Gesundheits- und Sozialwesen sowie von Selbsthilfegruppen ins Gespräch zu kommen.

Schwierige Entscheidung

„Die Wahl einer passenden Einrichtung, in der man sich dauerhaft wohlfühlt, ist eine schwierige Entscheidung“, sagt Martin Roehl, Sprecher des Bezirksamts Hamburg-Altona. Zu häufig finde die Suche laut Roehl unter großem Zeitdruck statt und werde dadurch für eine Belastung für alle Beteiligten. „Wer eine gute Wahl für den Umzug in eine stationäre Einrichtung treffen möchte, braucht qualifizierte Informationen aus erster Hand, denn es gilt, viele Aspekte zu berücksichtigen“, so Roehl.

Vor Ort wird es diverse Bustouren zu Senioreneinrichtungen in der näheren Umgebung geben, von denen einige wegen der begrenzten Platzzahl aber bereits ausgebucht sind. Wer trotzdem Interesse bekunden möchte, melde sich bitte bis Freitag, 13. September, per Mail an. Unter: gpk@altona.hamburg.de

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos.