Neuengamme

Neue Brücke über den Durchstich: Sperrung ab 1. April

Die 86 Jahre alte Brücke über den Neuengammer Durchstich (Neuengammer Hausdeich) wird abgerissen und von April 2021 bis Mai 2022 für 1 Million Euro neu gebaut.

Die 86 Jahre alte Brücke über den Neuengammer Durchstich (Neuengammer Hausdeich) wird abgerissen und von April 2021 bis Mai 2022 für 1 Million Euro neu gebaut.

Foto: Thomas Heyen

Der Neuengammer Hausdeich wird zwischen Kirchwerder Landweg und Schleusendamm gesperrt. Die Folgen für Autofahrer.

Hamburg. Für die kommenden 13 Monate werden sich Autofahrer einen anderen Weg suchen müssen: Der Neuengammer Hausdeich wird zwischen Kirchwerder Landweg und Schleusendamm gesperrt. Die 86 Jahre alte Brücke über den Neuengammer Durchstich wird abgerissen und neu gebaut. Die Sperrung der Brücke beginnt am Donnerstag, 1. April, und soll bis zum 31. Mai 2022 andauern.

Fußgänger und Radfahrer sollen eine Behelfsbrücke bekommen

Für den motorisierten Verkehr ist die Straße im Bereich der Brückenbaustelle, zwischen den Hausnummern 511 und 513, voll gesperrt. Eine nördliche und eine südliche Umleitung werden ausgewiesen. Für Fußgänger und Radfahrer soll es eine Behelfsbrücke geben. Auf den Buslinien 323, 427 und 227 werden die Haltestellen Neuengammer Hausdeich 490, Schleusendamm und Krapphofschleuse verlegt.

( ld )