Gastronomie

Marschländer Elblounge in Spadenland wird aufgestockt

Katja und Arne Meyer vor ihrer Marschländer Elblounge mit dem Modell inklusive zweiter Etage, das nun in etwa Realität werden soll.

Katja und Arne Meyer vor ihrer Marschländer Elblounge mit dem Modell inklusive zweiter Etage, das nun in etwa Realität werden soll.

Foto: Lena Diekmann

Nach dem Umbau soll ein Blick über die Elbe möglich sein. In der zweiten Etage entstehen eine Bar und weitere Sitzplätze.

Hamburg. Das Gerüst rund um die Marschländer Elblounge steht seit einigen Tagen. Ab Mittwoch sollen nun auf das Dach des Restaurants am Spadenländer Elbdeich 40 die großen Bauteile angehoben und verbaut werden. Denn die Marschländer Elblounge wird um eine zweite Etage aufgestockt.

Zweite Etage: Marschländer Elblounge in Spadenland wird umgebaut

Das Inhaber-Ehepaar Katja und Arne Meyer schafft dort auf 130 Quadratmetern eine Bar mit Elbblick durch bodentiefe Fenster sowie weitere Sitzplätze für ihr Restaurant, das sie im Mai 2018 eröffnet haben. Der ehemalige „Goldene Kringel“ wurde damals kernsaniert und zu einem modernen Restaurant mit großer Sonnenterrasse umgebaut.

Die Marschländer Elblounge bleibt trotz Bauarbeiten geöffnet. Derzeit freitags von 16 bis 21 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 12 bis 21 Uhr.

( ld )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Spadenland