Hamburg. Mitte September beginnt die Sturmflutsaison. Deichschützer haben verschiedene Szenarien an Hamburgs Hochwasserschutzanlage geübt.

Die Sturmflutsaison beginnt am Donnerstag, 15. September. Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, führte der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) im Auftrag der Umweltbehörde (Bukea) am Sonnabend eine hamburgweite Deichverteidigungsübung durch. Etwa 350 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Technischem Hilfswerks (THW) oder Deichwachten der Bezirksämter kamen dabei an verschiedenen Stellen der etwa 103 Kilometer langen Hochwasserschutzanlage zwischen Altengamme und Finkenwerder zum Einsatz.