Gesellige Männer

Vergnügungsverein Frohe Stunde besteht seit 101 Jahren

Gesellige Männer: Die Vorsitzenden Helmut Reimers (links) und Gerhard Reimers (rechts) gratulieren den treuen Mitgliedern Harald Folville (2. v. li.) und Harald Bierwagen.

Gesellige Männer: Die Vorsitzenden Helmut Reimers (links) und Gerhard Reimers (rechts) gratulieren den treuen Mitgliedern Harald Folville (2. v. li.) und Harald Bierwagen.

Foto: Frohe Stunde/Michael Werner

Das 100-jährige Bestehen feierten die geselligen Männer dieses Jahr nur intern. Ob es noch eine große Feier gibt, ist ungewiss.

Kirchwerder.  Der VergnügungsvereinFrohe Stunde ehrte in seinem Stammlokal „Krauler Kroog“ treue Mitglieder. Fast 20 gesellige Männer in Vereinsuniform – blaues Jackett, grüner Schlips und der „Kreissäge“ genannte Strohhut – warteten vor dem Restaurant am Kraueler Hauptdeich 65 auf die beiden Jubilare.

Harald Folville ist seit einem Vierteljahrhundert dabei, Harald Bierwagen ist bereits seit 40 Jahren der Frohen Stunde treu. Die Jubilare erhielten von den beiden Vorsitzenden Helmut Reimers und Gerhard Reimers (Stellvertreter) Zinnteller und Ehrenurkunden.

Gesellige Männer sind zwischen 30 und 90 Jahre alt

Nach der Ehrung stärkten sich die Anwesenden bei einem gemeinsamen Essen. „Erinnerungen wurden ausgetauscht – und zu trinken gab es auch genug“, sagt Michael Werner, Sprecher des 101 Jahre alten Vergnügungsvereins.

Die gut 40 Aktiven der Frohen Stunde sind zwischen 30 und 90 Jahre alt. Die Mitgliedschaft ist Männern vorbehalten. Gegründet wurde der Verein 1921, um seinen Mitgliedern schöne, gesellige Stunden zu bescheren. Es gibt vier Versammlungen im Jahr, Ausfahrten und Feiern. In den ersten zweieinhalb Corona-Jahren fiel alles aus, doch für dieses Jahr wurden bereits eifrig Unternehmungen geplant, teilt Michael Werner mit.

Wegen Corona konnte das 100-jährige Bestehen des Vergnügungsvereins im vergangenen Jahr nicht gefeiert werden. Erst in diesem Sommer hatte die Frohe Stunde die Feier nachgeholt, allerdings intern. In diesem Jahr wird mit anderen Vereinen nicht nachgefeiert.

Ob es überhaupt noch eine große, nachträgliche Feier geben wird, soll erst bei der Hauptversammlung im Januar kommenden Jahres entschieden werden. hy

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kirchwerder