Hamburg. Die Frühjahrsferien sind durch Ostern etwas länger. Langeweile muss trotzdem nicht sein: Die besten Tipps für Bergedorfs Kids.

Hamburgs Kinder wird es freuen: Die Frühjahrsferien der Hansestadt, traditionell eigentlich Skiferien, sind in diesem Jahr eher spät, docken noch dazu an Ostern an. Das beschert den Schülern freie Tage vom 16. März bis einschließlich zum 1. April – stellt Eltern aber gleichzeitig vor die Herausforderung, ihre Kinder mehr als zwei Wochen lang zu beschäftigen.

Der Ferienpass Hamburg hat aber auch in diesen Frühlingsferien wieder viele Angebote, um in den freien Tagen keine Langeweile aufkommen zu lassen. Wir haben ein paar Tipps für Bergedorfer Kinder gesammelt.

Ferienpass Hamburg: Die besten Tipps für die Frühjahrsferien in Bergedorf

Kreative Kinder können zum Beispiel in fünf Tagen ein eigenes Comic-Heft entwerfen. Mit dem Ferienkursus im VHS-Zentrum Bergedorf (Leuschnerstraße 21) ist das ganz leicht. Verschiedene Übungen erklären den Aufbau eines Comics, helfen Ideen für eine Geschichte zu sammeln und eigene Comicfiguren zu erfinden. Am Ende hält jeder sein persönliches Comic-Heft in der Hand. Der Kursus beinhaltet fünf Termine von Montag bis Freitag, 18. bis zum 22. März, 10 bis 14 Uhr, und ist für alle Kinder ab zehn Jahren geeignet. Anmeldung online, per E-Mail an bergedorf@vhs-hamburg.de oder telefonisch unter 040/428 04 58 70. Kosten: 73 Euro mit Ferienpass.

Im Kulturzentrum KulturA (Otto-Grot-Straße 90) haben Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren die Möglichkeit, den Umgang mit Aquarellfarben zu lernen. Egal ob eine Postkarte für Freunde, ein Bild für das eigene Zimmer oder ein Geschenk für die Großeltern: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der zweistündige Workshop beginnt am Mittwoch, 20. März, um 10 Uhr und ist für alle Teilnehmer kostenlos. Anmeldung vorab online (www.kultura-hamburg.de) oder persönlich im Kulturzentrum.

Die Kunstkombüse von Florian Vörtmann am Curslacker Deich 145 bietet auch diese Märzferien wieder ein viertägiges Programm für den Vormittag von 10 bis 14 Uhr an. Kinder ab sechs Jahren können ihrer Fantasie beim Malen, Zeichnen, Drucken und dreidimensionalen Gestalten freien Lauf lassen. Das Kreativprogramm am Wasser startet am 25. März und endet am 28. März. Anmeldungen erfolgen per Mail an kontakt@kunstkombuese.de. Kosten: 69 Euro.

Mit dem Team des Bergedorfer Schlosses auf Entdeckungstour gehen

Abenteuer, Sport und Spiel liebende Kinder finden in Bergedorf mehrere tolle Angebote mit dem Hamburger Ferienpass. Beim Ferienprogramm der Bergedorfer Museumslandschaft gehen die Kinder auf Entdeckungstour. Bei diesem Angebot dreht sich alles um den Hafen, Schiffe und mehr. Vom 19. bis 21. März, jeweils von 10 bis 15 Uhr, können Kinder von acht bis zwölf Jahren den Bergedorfer Hafen näher kennenlernen und ihr eigenes Schiff bauen, das am Ende ins Wasser gelassen wird. Anmeldungen sind telefonisch unter 040/428 91 25 09 oder per E-Mail an museum@bergedorf.hamburg.de möglich. Die Kosten betragen mit Pass 25 Euro.

In den Ferien ist zudem im Allerfornia-Skatepark (Sophie-Schoop-Weg 90) immer was los. Der Park eignet sich für Skateboards, Inliner und Scooter und ist ein Ort für ältere Kids, um sich an der frischen Luft auszutoben. Wer kein eigenes Equipment besitzt, kann sich kostenlos Scooter und Boards im Park ausleihen. Kinder ab zwölf Jahren sind hier ohne Voranmeldung herzlich willkommen. Für Kinder unter 14 Jahren besteht eine Helmpflicht.

In der Volkshochschule eigene Roboter bauen

Medien und Technik begeisterte Kinder haben die Möglichkeit, einen intelligenten Roboter zu bauen. Im VHS-Zentrum Bergedorf (Leuschnerstraße 21) können sie in Dreiergruppen eigene Mindstorms-Figuren aus Lego zusammensetzen und im Anschluss programmieren. Die Roboter sollen dann Aufgaben lösen und durch Licht- und Toneffekte zum Leben erwachen. Der Kursus unter der Leitung von Dr. Rahim Bahramsari beginnt am Freitag, 22. März, um 10 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Anmeldung online, per E-Mail an mitte@vhs-hamburg.de oder telefonisch unter 040/209 42 10. Kosten: 38 Euro.

Fast jedes Kind schaut gerne Filme, besonders in den Ferien. Im Kulturzentrum KulturA wird deshalb im Kinderkino „Hände weg von Mississippi“ nach dem Roman von Cornelia Funke gezeigt. Am Montag, 18. März, um 10 Uhr startet die Vorstellung in der Otto-Grot-Straße 90. Der Film begleitet die Protagonistin Emma, die es kaum erwarten kann, die Sommerferien bei ihrer Großmutter auf dem Land zu verbringen. Als sie ankommt, erfährt sie, dass der Nachbarhof verkauft werden soll. Die Stute des Nachbarn Mississippi soll deshalb zum Pferdeschlachter gebracht werden. Emma setzt jetzt alles in Bewegung, um Mississippi zu retten. Anmeldung für die Vorstellung können vorab online auf der Website des Kulturzentrums unter www.sprungbrett-bergedorf.de oder vor Ort erfolgen.

Auch interessant

Natur und Umwelt bieten an warmen Frühlingstagen in den Ferien einiges für Kinder zum Entdecken. Raus in den Frühling ist ein dreitägiger Workshop des Boberger Dünenhauses für Kinder von acht bis zwölf, die gerne in der Natur spielen und forschen. Die Kinder können an diesen Tagen gemeinsam spielen, forschen, basteln und entdecken und sind dabei hauptsächlich an der frischen Luft. Der Kursus geht von Dienstag bis Donnerstag, 26. bis 28. März, jeweils 9 bis 12 Uhr. Treffpunkt ist beim Boberger Dünenhaus (Boberger Furt 50). Anmeldung bis zum 22. März unter Telefon 040/73 03 12 66 oder per E-Mail an boberg@loki-schmidt-stiftung.de.

Der traditionelle Rätselspaziergang auf dem Eulenpfad ist eine Ferienunternehmung für die ganze Familie. Die richtigen Antworten auf die Fragen führen auf dem Rätselpfad durch ein Naturschutzgebiet. Ziel des Spazierganges ist es, die verschwundene Eule Eugen wiederzufinden. Wenn alle Rätsel richtig gelöst sind, wartet am Ziel des Pfades eine Belohnung. Startpunkt ist ebenfalls das Bobeger Dünenhaus (Boberger Furt 50). Der Rätselbogen muss vorab telefonisch unter 040/73 93 12 66 angefordert werden.

Unter ferienpass-hamburg.de sind zudem zahlreiche weitere Angebote auch in anderen Teilen Hamburgs zu finden: von der Fußballschule über die Entdeckertour durch die Speicherstadt bis zum PC-Kursus.