Gastronomie

Ein Prosit auf das neue Schlossrestaurant in Bergedorf

Andreas Kilonzo und Philipp Stiller freuen sich auf die Eröffnung

Andreas Kilonzo und Philipp Stiller freuen sich auf die Eröffnung

Foto: Jan Schubert / BGDZ

Die neuen Pächter eröffnen am 10. September ihr neues Restaurant. Auch Innenhof und Terrassenpodium sollen genutzt werden.

Hamburg. Am heutigen Dienstag hämmern die Handwerker zum letzten Mal in den Räumen herum, morgen wird gefeudelt und Staub gewischt – und am Donnerstagabend hoffen Andreas Kilonzo und Philipp Stiller, rechtzeitig ins Bett zu kommen. Denn die neuen Pächter der Schlossgastronomie, dem Restaurant „In aller Munde“, wollen für die vierfache Eröffnung am Freitag und Sonnabend, 10. und 11. September, gern alles einen Tag vorher komplett aufgebaut haben.

Innenhof und Terrassenpodium sollen mitgenutzt werden

Die Möbel sind weitestgehend geliefert, „der Kühlschrank für 40 verschiedene Weine aus aller Welt kommt noch diese Woche“, weiß Restaurantleiter Andreas Kilonzo. Alles also vorbereitet für den richtigen Start: Vorgesehen sind an beiden Tagen jeweils zwei Zeitfenster (17 bis 20 Uhr und 20.30 bis 1 Uhr, Tickets 29 bis 33 Euro unter schloss@inallermunde.hamburg), bei denen jeweils maximal 150 Besucher gestattet sind.

Nach einem Schlossrundgang darf gut und gern gegessen und getrunken werden, „es wird verschiedene Fingerfood-Stationen, nette Getränke für den kleinen Taler, einen DJ und einiges mehr geben“, kündigt Küchenchef Philipp Stiller ein Gaumenfest an. Neben den fertig ausgestatteten Innenräumen sollen auch Innenhof und Terrassenpodium genutzt werden. „Die Eröffnung soll eine stehende Angelegenheit werden, die Leute sollen sich bewegen und verteilen“, sagt Kilonzo.

( jhs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf