Veranstaltung

Bergedorfer Kino macht beim Filmfest Hamburg mit

Das Hansa-Filmstudio macht in diesem Jahr beim Filmfest Hamburg mit.

Das Hansa-Filmstudio macht in diesem Jahr beim Filmfest Hamburg mit.

Foto: Jan Schubert

Das Hansa-Filmstudio ist zum zweiten Mal dabei. Heute um 20 Uhr läuft der Film „Wer wir sind und wer wir waren“. Weitere Infos.

Lohbrügge. Auch das Bergedorfer Kino, das Hansa-Filmstudio in der Alten Holstenstraße 15-17, macht in diesem Jahr beim Filmfest Hamburg (24. September bis 3. Oktober) mit. Es zeigt heute seinen Beitrag aus dem Programm der etwa 70 Kinofilme: „Wer wir sind und wer wir waren“ läuft heute Abend in Saal 1 um 20 Uhr. Der Streifen zeigt die Filmstars Annette Bening und Bill Nighy in dieser britischen Produktion als Ehepaar, dessen gemeinsame Zeit sich nach 30 Jahren dem Ende zuneigt. Das Beziehungsdrama vor der Küstenlandschaft der Grafschaft Sussex läuft in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Karten kosten 9,50 Euro. 3

Filmfestival Hamburg gibt es zum 28. Mal

Das Filmfestival Hamburg gibt es in diesem Jahr zum 28. Mal, das Bergedorfer Kino ist zum zweiten Mal dabei. Allerdings ist die Auswahl der Beiträge der cineastischen Perlen aus aller Welt dieses Jahr coronabedingt deutlich eingeschränkt. Noch im Jahr 2019 liefen 140 nationale und internationale Spiel- und Dokumentarfilme, besuchten etwa 45.000 Kinofans traditionelle Hamburger Lichtspielhäuser wie das Abaton oder das Metropolis. Mehr Informationen sind online abrufbar auf filmfesthamburg.de.

Lesen Sie auch:

Bergedorf: Kinomacher warten sehnlichst auf Knaller-Filme

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf