Nach Feuer

Café-Betreiber am Bergedorfer Schillerufer braucht Hilfe

Jan-Christian Meinz ist neuer Minigolf-Pächter am Schillerufer.

Jan-Christian Meinz ist neuer Minigolf-Pächter am Schillerufer.

Foto: Thomas Voigt

Der neue Pächter der Minigolfanlage am Schillerufer, die jetzt „Café Meinz“ heißt, muss ein Feuer verkraften.

Bergedorf. Schwerer Rückschlag für Jan-Christian Meinz: Der neue Pächter der Minigolfanlage am Schillerufer, die jetzt „Café Meinz“ heißt, muss ein Feuer verkraften: In der Nacht zu Donnerstag brannte der Geräteschuppen komplett nieder. Die Flammen waren um 3.35 Uhr gemeldet worden. Rasenmäher und Elektrosense wurden ebenso zerstört, wie sämtliche Stühle für die Außengastronomie.

Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Bergedorf löschten den Schuppen, einen angrenzenden Baum sowie zahlreiche Büsche. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Meinz hofft nun auf Unterstützung der Bergedorfer. Er braucht dringend 30 Stühle und vier Tische. Gern auch ältere Modelle, aber möglichst aus Holz. Wer helfen kann: Telefon 0151/29 60 79 63.

( upb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bergedorf