Hamburg. Am Hauptbahnhof und in Harburg standen die Fahrgäste am Freitag dicht gedrängt – und mussten sich in Geduld üben. Die Gründe.

Pendler aus dem Hamburger Süden und den angrenzenden Regionen brauchen derzeit gute Nerven und viel Geduld: Wegen der Behebung der Brandschäden an der Brücke an der Station Elbbrücken müssen sie mit starken Einschränkungen beim S-Bahn-Verkehr leben – in diesem Bereich fahren die S-Bahnen nur im 20-Minuten-Takt im Pendelverkehr.