Bundestagswahl

Mitgefiebert bis zum Schluss: Der Friseur von Olaf Scholz

| Lesedauer: 2 Minuten
Behçet Algan kennt Olaf Scholz seit vielen Jahrzehnten.

Behçet Algan kennt Olaf Scholz seit vielen Jahrzehnten.

Foto: Marlene Jacobsen

Für Behçet Algan ist der mögliche neue Kanzler wie ein Familienmitglied. Schon seit 2017 glaubt der Friseur an dessen Erfolg.

Hamburg.  „Salon Algan“ ist der wohl politischste Friseursalon Hamburgs. Am Eingang liegen Flyer der SPD aus, an den Wänden hängen Fotos mit Gerhard Schröder, Frank-Walter Steinmeier, Olaf Scholz. Und neben jedem von ihnen zu sehen ist Behçet Algan, Betreiber des Salons an der Bahrenfelder Straße. Der gebürtige Türke ist ein herzlicher Typ, mit lila Krawatte und dickem Schnauzer. Seinen Kunden bietet er Tee an – und immer einen Scherz.

„Heute bin ich glücklich und traurig“, erzählt Algan dem Abendblatt. Denn seine Partei, die SPD, in der er seit vier Jahrzehnten Mitglied ist, hat die Wahl gewonnen. Trotzdem hat Algan mit dem Wahlabend gleich drei Wetten verloren. Der Grund: Er war sich sicher, die SPD würde 28 % schaffen. Nun schuldet er seinen Wettkollegen Hemd und Krawatte, eine Weinflasche und ein Abendessen. „Trotzdem bin ich sehr zufrieden. Olaf Scholz hat unsere SPD wieder an die Spitze gebracht. Und ich hoffe natürlich sehr, dass er Kanzler wird.“

Bundestagswahl: Algan sagt Kanzleramt voraus

Dass die Chancen dafür gut stünden, wusste Algan schon vor vier Jahren, als er das 35-jährige Bestehen seines Friseursalons feierte. Seit dem Zwanzigjährigen sei Scholz immer mit dabei, mit jeder Feier in einem höheren politischen Amt. „Beim letzten Jubiläum sagte ich dann: Beim nächsten Mal feiern wir mit dem Bundeskanzler!“, erinnert Algan sich lachend.

Freunde sind beide schon lange. 1979 kam Algan nach Hamburg und durfte anfangs weder arbeiten noch der SPD beitreten. „Olaf war einer der wenigen Menschen, durch die ich mich hier willkommen gefühlt habe.“ Der damals unbekannte Parteifreund habe ihm und weiteren Migranten bei vielen Startschwierigkeiten geholfen. „Er hat mich wie ein Familienmitglied behandelt.“

Olaf-Scholz-Schnitt bei Hamburger Friseur

Wie ein Familienmitglied wirkt Scholz auch auf der Fotowand im Salon. So ist er mit Algans Tochter zu sehen, direkt neben dem Foto der Einschulung des Enkels. Womöglich hat Algan Scholz sogar zum Wahlsieg als Bürgermeister verholfen, als er den Olaf-Scholz-Schnitt einführte. Der kurze Maschinenhaarschnitt kostet 10 Euro. „Aber wer nach dem Olaf-Scholz-Schnitt fragt, bekommt ihn für 8 Euro“, lacht Algan. „Und natürlich bekommt Olaf einen Rabatt.“

( hpmj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg