Hamburger Innenstadt

Nach Reparatur: Alsterfontäne sprudelt schon wieder nicht

So können die Hamburger die Alsterfontäne im Moment nicht genießen. Das Wahrzeichen der Binnenalster sprudelt nicht mehr - schon wieder.

So können die Hamburger die Alsterfontäne im Moment nicht genießen. Das Wahrzeichen der Binnenalster sprudelt nicht mehr - schon wieder.

Foto: dpa

Frust bei vielen Besuchern in der City: Das Wahrzeichen der Binnenalster ist schon wieder defekt. Hamburg Wasser sucht die Gründe.

Hamburg. Was ist bloß mit der Hamburger Alsterfontäne los? Erst Mitte Juni hatte ein technischer Defekt das Wahrzeichen der Hamburger Binnenalster lahmgelegt. Daraufhin wurde die Fontäne repariert.

Doch am Sonnabend war die Enttäuschung bei vielen Besuchern in der Innenstadt erneut groß: Die Attraktion sprudelte am Mittag schon wieder nicht mehr, wie mehrere Passanten dem Abendblatt berichteten. Schon am Vortag wollen Besucher zudem einen deutlich schwächeren Wasserdruck wahrgenommen haben.

Lesen Sie auch:

Die immer wieder auftretenden Probleme sind auch deshalb ärgerlich, da aufgrund der Corona-Lockerungen nun wieder viel mehr Menschen um die Alster laufen und nicht die Sicht auf das sprudelnde Wahrzeichen genießen können.

Nach Angaben der Stadt Hamburg erreicht die Wassersäule eine Höhe von bis zu 96 Metern. Sie sprudelt normalerweise täglich von April bis November.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg