Kriminalität

Hamburger Polizei deckt mehr Drogendelikte auf

Die Polizei Hamburg entdeckte unter anderem Drogendepots an der Hafenstraße (Archivbild).

Die Polizei Hamburg entdeckte unter anderem Drogendepots an der Hafenstraße (Archivbild).

Foto: Michael Arning

In Hamburg-Mitte stellte die Polizei 49 Beutel mit abgepacktem Marihuana sicher. In Eimsbüttel wurde ein Drogendealer festgenommen.

Hamburg.  Die Polizei Hamburg geht verstärkt gegen die Drogenszene vor. Am Bereich der Hafenstraßenhäuser erschnüffelte ein Diensthund zwei Erddepots, in denen Dealer ihr Rauschgift vor dem Verkauf zwischenlagerten. So konnten 49 sogenannte Grip-Beutel, verkaufsfertig abgepacktes Marihuana, sichergestellt werden.

Am U-Bahnhof Christuskirche in Eimsbüttel nahmen Polizisten einen Dealer (22) fest. Beamte stellten knapp 70 Gramm Marihuana sicher. Gegen den aus Gambia stammenden Mann wurde Haftbefehl beantragt. Am Fischmarkt auf St. Pauli stellten Polizisten einen 27 Jahre alten Dealer. Auch er hatte kurz zuvor an einen Mann Rauschgift verkauft. Bei dem Drogenhändler wurden kleinere Mengen verkaufsfertig abgepacktes Rauschgift und Drogengeld gefunden.

Hamburger Polizei im Innenstadtbereich unterwegs

Daneben waren auch starke Polizeikräfte zur Überprüfung der Einhaltung der Corona-Verordnung im Innenstadtbereich eingesetzt. Dabei wurden 39 Verstöße gegen die Maskentragepflicht festgestellt. In elf Fällen wurde gegen „Maskenmuffel“ ein Bußgeld verhängt. In der Großen Freiheit auf St. Pauli wollte die Partei „Die Basis“ am Mittwochabend eine „Informationsveranstaltung“ durchführen.

Lesen Sie auch:

Die Partei wendet sich gegen die Corona-Regeln. Als die Polizei als Auflage ein frühes Ende wegen der Ausgangssperre verhängte, wurde die Veranstaltung abgesagt.

Mehr Drogendelikte in Hamburg aufgedeckt

In Harburg kontrollierte das Bezirksamt mit Unterstützung der Polizei innerhalb von drei Stunden 21 Betriebe im Innenstadtbereich auf die Einhaltung der Corona-Verordnung. Das Bezirksamt stellte vier, die Polizei elf Verstöße gegen die geltenden Regeln fest. Die eher niedrige Kriminalitätslage hat in Hamburg dazu geführt, dass deutlich mehr Drogendelikte aufgedeckt werden.

( zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg