Hamburger Flughafen

Vor Ostern fliegen mehr als 5000 Urlauber nach Mallorca

| Lesedauer: 2 Minuten
Edgar S. Hasse
Das Flugziel Palma de Mallorca ist auf dem Hamburger Flughafen stark gefragt (Symbolbild).

Das Flugziel Palma de Mallorca ist auf dem Hamburger Flughafen stark gefragt (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt

Auf der Baleareninsel sind die Corona-Inzidenzen niedrig. Testkapazitäten am Hamburger Flughafen werden aber deutlich ausgeweitet.

Hamburg. Mallorca, 19 Grad, Sonne. Es ist das Versprechen von Frühlingswärme und Meeresluft, das Tausende vor dem Osterfest ans Mittelmeer nach Mallorca lockt. Die noch niedrigen Corona-Inzidenzwerte auf der beliebten Baleareninsel machen es möglich. Der Hamburger Flughafen erwartet deshalb in der Woche vor dem Osterfest mehr als 5000 Passagiere, die von hier aus nach Palma de Mallorca fliegen werden. In dieser Zeit sind 37 Mallorca-Abflüge geplant, sagte Flughafensprecherin Katja Bromm dem Abendblatt.

Osterfest: Angesteuert werden auch europäische Metropolen

Von Ostermontag an (14. Kalenderwoche) sind es sogar 39 Mallorca-Abflüge. Am kommenden Sonntag heben drei Eurowings-, drei Condor- und ein Ryanair-Flugzeug Richtung Baleareninsel ab, bevor dann der verhältnismäßig starke Ansturm vor dem Fest erfolgt. Zum Vergleich: Vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019 waren es 57 Starts in der Osterwoche.

Zu weiteren Osterdestinationen ab Hamburg zählen in dieser Saison unter anderem die Kanaren, Türkei und Dubai. Angesteuert werden auch europäische Metropolen wie Barcelona, Warschau und Amsterdam.

Flughafen auf eventuelle Tests von Mallorca-Rückkehrern vorbereitet

Sollte für Mallorca-Urlauber bei der Rückkehr kurzfristig eine Testpflicht angeordnet werden, sieht sich der Hamburger Flughafen gut darauf vorbereitet. „Wir unterstützen ein breites Testen. Derzeit befinden wir uns auf Zielgeraden mit einem Projekt, die Testkapazitäten am Flughafen deutlich auszuweiten“, sagte die Flughafensprecherin. Näheres würde noch in dieser Woche bekannt gegeben. Auf dem Flughafen gelten ohnehin jetzt schon strenge hygienische Vorschriften. Dazu gehört auch kontaktloser Check-in und kontaktloses Boarding.

Auch auf dem Flughafen Bremen heben Reisende nach Mallorca ab – allerdings mit deutlich weniger Starts als in Hamburg. Ryanair plant vom 26. März bis 4. April drei Flüge ab Bremen. „Wir gehen davon aus, dass auch Eurowings alsbald nachziehen wird. Sundair startet dann am 1. Mai“, sagte die Sprecherin des Bremer Flughafens, Andrea Hartmann.

Mehr zum Thema:

Die Ferieninsel wird vom Robert-Koch-Institut derzeit nicht mehr als Risikogebiet eingestuft - ein Urlaub auf Mallorca ist also wieder ohne Quarantäne und bislang ohne Testpflicht bei der Rückkehr möglich. Deswegen verzeichneten Reiseveranstalter in den vergangenen Tagen einen sprunghaften Anstieg bei den Buchungen, die Zahl der geplanten Flüge wurde bereits deutlich aufgestockt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg